#05 Kultusministerin unter Pandemiebedingungen mit Dr. Susanne Eisenmann

Schule Backstage! mit Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann über die Ministerarbeit unter Pandemiebedingungen

 

Wer in dieser Folge Politikerbashing erwartet, wird enttäuscht sein. Bashing ist mir zu kurz gedacht. Ich möchte lieber ins Gespräch gehen. Ich möchte auf beiden Seiten Verständnis für Dinge und Abläufe bewirken. 

 

Deshalb spreche ich diesmal mit der baden-württembergischen Kultusministerin über ihre Aufgaben in der Bildungspolitik und speziell während der Corona-Pandemie.

 

Frau Eisenmann gibt uns einen ehrlichen, transparenten Einblick in das Leben als Kultusministerin.

Wir sprechen darüber, dass es nicht leicht ist es allen Bürgern recht zu machen und welche Prozesse bis zur Entscheidung durchlaufen werden. Zum Beispiel auch bei der Bestimmung, ob freiwillige Lernbrücken Sinn machen.

 

Zusammen stellen wir uns die Frage, welche Anreize es geben könnte den Beruf des Lehrers wieder attraktiver zu machen. Ist das das Image oder die Bezahlung? Warum werden viele Lehrkräfte in den Sommerferien arbeitslos?

Könnte es vielleicht für Schulleiter mehr Entlastung in der Verwaltung geben und könnten Lehrkräfte, die sich für die Digitalisierung einsetzen deputierte Stunden für ihren Einsatz bekommen?

 

Besonders wichtig war uns das Thema „Image der Werkreal- und Hauptschule“ und der Infragestellung der jetzigen Grundschulempfehlung.

 

Ein besonderer Dank geht an die Gäste und Fragen aus dem #Instalehrerzimmer:

www.instagram.com/_misses_bumblebee_

www.instagram.com/tafel_tante

www.instagram.com/netzlehrer

www.instagram.com/stephan.wassmuth

 

Mehr über Matthias Zeitler als Lehrer und Moderator findet ihr hier:

www.instagram.com/matthiaszeitler

www.diemoderatoren.de

[podlove-web-player post="28"]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.